Leistungsmitteilung der ZVK für 2014

Die  Leistungsmitteilungen für das Jahr 2014 versendet die Zusatzversorgungskasse  Baden-Württemberg (ZVK) Anfang Februar 2015 an die Rentnerinnen und Rentner.

Die Renten der ZVK sind Leistungen der...Mehr

Gesetzentwurf zur Zwangstarifeinheit: DBB kündigt Verfassungsklage an

(dbb) Der dbb beamtenbund und tarifunion hat die Bundesregierung am Morgen des 11. Dezember 2014 nochmals nachdrücklich aufgefordert, von dem geplanten Eingriff in die grundgesetzlich garantierte Koalitionsfreiheit...Mehr

Zunahme der Gewalt in Verwaltungen?

Nach der  Messerattacke in einem Jobcenter in Rothenburg ob der Tauber nimmt die Angst...Mehr

Aktuelle Informationen für unsere Mitglieder im Sozial- und Erziehungsdienst

Bereits im September hat der dbb die Eingruppierungsregelungen für den Sozial- und Erziehungs-dienst (SuE) zum 31. Dezember 2014 gekündigt. Auf unserer Homepage haben wir bereits im November ausführlich Stellung...Mehr

Neue Überprüfung des Bundesverfassungsgerichtes wegen der herabgesetzten Altersgrenze für den Bezug von Kindergeld

Wie bekannt geworden ist, wird sich das Bundesverfassungsgericht (Az.: 2 BvR 646/14) erneut mit der Frage beschäftigen, ob die von 27 auf 25 herabgesetzte Altersgrenze für den Bezug von Kindergeld verfassungsgemäß ist....Mehr

gewerkschaft BTBkomba gegen die Zwangstarifeinheit

Jetzt handeln: Petition unterzeichnen bis zum 9. Dezember 2014!Mehr

DAUDERSTÄDT: Gewerkschaftsbewegung lebt von Solidarität

(db) „Die Gewerkschaftsbewegung lebt davon, dass einige bereit sind, sich für die Belange vieler einzusetzen“. Mit dieser Feststellung hat Klaus Dauderstädt, der Bundesvorsitzende des dbb, jetzt in Berlin die Bedeutung...Mehr

Branchentag FEUERWEHR und RETTUNGSDIENSTE fordert mehr Einkommen im kommenden Jahr und aktive Nachwuchsförderung

Mehr Einkommen und eine zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses
der Einkommensrunde 2015 lauteten die wesentlichen Forderungen der
Berufsfeuerwehren und Rettungsdienste auf dem dbb...Mehr

Bundesarbeitsgericht: Frage nach Gewerkschaftsmitgliedschaft beeinträchtigt Koalitionsfreiheit

(dbb) Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 18.11.2014 (1 AZR 257/13) entschieden, dass die Frage nach der Gewerkschaftszugehörigkeit die Koalitionsfreiheit unzulässig einschränken kann.

Hintergrund der...Mehr

Foto: ©btbkomba

Hinweis

Die Geschäftsstelle der Gewerkschaft BTBkomba in Stuttgart ist urlaubsbedingt vom 24. November bis  05. Dezember 2014 nicht besetzt. Die Emails werden in diesem Zeitraum nicht gelesen oder weitergeleitet. Wir...Mehr

Verbesserungen für die Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst gefordert

Der stellvertretende Vorsitzender der dbb Bundestarifkommission und unser Mitglied in der komba gewerkschaft –Bund-,  Andreas Hemsing, wird als Verhandlungsführer mit am Verhandlungstisch zwischen Arbeitgebern und...Mehr

Foto: ©btbkomba

Mitgliederbeteiligung bei der Meinungs- und Willenbildung zur Tarifrunde 2015

In der Sitzung des Landeshauptvorstandes des Beamtenbundes-Tarifunion Baden-Württemberg (BBW) am 11. November in Wernau stellte Landesvorsitzender Volker Stich die bevorstehende Tarifrunde für den öffentlichen Dienst...Mehr

Nachruf zum Tod von Bernd Niesen

Es gibt nichts, was uns die Anwesenheit dieses lieben Menschen ersetzen kann.
Je schöner und voller die Erinnerung, desto härter die Trennung.
Aber unsere große Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille...Mehr

BTB-Bundesvorsitzender Bernd Niesen verstorben

Uns erreicht die traurige Nachricht, dass Bernd Niesen am 4. November verstorben ist. Er hat am BTB Führungskräfteseminar in Königswinter teilgenommen, am Abend vorher noch fröhlich mit allen zusammengesessen und ist...Mehr

DAUDERSTÄDT: Mit Grundrechten nicht leichtfertig spielen

(dbb) Das „Gesetz zur Regelung der Tarifeinheit“ will ein Problem lösen, das es gar nicht gibt. Es muss befürchtet werden, dass es letztlich sogar Probleme schafft, die es bisher noch gar nicht gegeben hat.
Zu...Mehr

Foto: © btbkomba

Fachtagung GWS rechnet mit Landesregierung ab

-Verwaltungsreform war keine Ruhmestat!Mehr

Gesetzentwurf zur Tarifeinheit zeugt von politischer Feigheit

(dbb) Der heutigen Presse ist zu entnehmen, dass der seit langem angekündigte Gesetzentwurf zur Tarifeinheit vorliegt. Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt reagierte am 28. Oktober 2014 in Berlin überrascht, dass...Mehr

Tarifausschuss der Gewerkschaft BTBkomba fordert Verbesserungen für die unteren Entgeltgruppen

„Zu diesen Entgelten in den unteren Entgeltgruppen des TVöD und TV-L  und den Arbeitsbedingungen wird man am Arbeitsmarkt kaum noch jemanden finden“, stellte das für den Tarifbereich zuständige Mitglied in der...Mehr

Sozial- und Erziehungsdienst: Kündigung der Eingruppierungsregelungen

Unsere Tarifvertragspartei dbb hat die Eingruppierungsregelungen für den Sozial- und Erziehungsdienst gegenüber den kommunalen Arbeitgebern (VKA) zum 31. Dezember 2014 gekündigt.
Wann die Verhandlungen in 2015...Mehr

Foto: ©btbkomba

Landesvorsitzender Bernfried Glück zieht Bilanz

Neben der Abwicklung allgemeiner Regularien informierte Landesvorsitzender Bernfried Glück die Landesvorstandsmitglieder am 19. und 20. September im Biberach ausführlich über die Aktivitäten der Landesleitung im...Mehr

Gewalt gegen Staatsbedienstete nimmt drastisch zu

„Die Gewalt gegen Bedienstete des öffentlichen Dienstes nimmt drastisch zu“, warnte der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt in der 'Welt am Sonntag'. Dies habe eine Umfrage des gewerkschaftlichen Dachverbandes in...Mehr

Kurzsichtige Personalpolitik im öffentlichen Dienst

Vor den Folgen eines gravierenden Fachkräftemangels im öffentlichen Dienst hat erneut der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt gewarnt. Jeder vierte Beschäftigte sei 55 oder älter, in den kommenden 15 Jahren werden...Mehr

Sozialpartner und Bundesregierung diskutieren in Meseberg

(dbb) Zum jährlichen Treffen der Bundesregierung mit den Repräsentanten der führenden  Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften hatte am 2. September 2014 die Bundeskanzlerin wieder auf Schloß Meseberg bei Berlin...Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG : :79 Prozent der Deutschen für höhere Lohnabschlüsse

(dbb( Die große Mehrheit der Bundesbürger lehnt eine Zurückhaltung der Beschäftigten bei Lohnforderungen ab. 79 Prozent stimmen der Auffassung von Bundesbank und Europäischer Zentralbank zu, dass angesichts der...Mehr

Auch „Meister-BAföG“ erhöhen

Die Gewerkschaft BTBkomba begrüßt ausdrücklich die Modernisierung des BAföG für eine noch bessere Ausbildung. Nach der BAföG-Novelle bekommen Schüler und Studierende, die eine Ausbildungsförderung nach dem...Mehr

Tarifeinigung bei Losch Airport Service Stuttgart GmbH

Mit Hilfe unserer Mitglieder wurde durch die Verhandlungen unserer dbb-Tariforganisation ein umfangreiches Vertragswerk für die Beschäftigten bei der LOSCH Airport Service Stuttgart GmbH ausgehandelt und abgeschlossen....Mehr

Arbeit in Kitas verdient mehr Anerkennung, bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung

(dbb) „Kitas werden in der breiten Öffentlichkeit als pädagogische Einrichtungen wahrgenommen und geschätzt. Das ist vor allem der engagierten und kompetenten Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas zu...Mehr

Die Tarifverhandlungen über eine neue Entgeltordnung für Kommunen stottern

Die Verhandlungen über eine neue Entgeltordnung für die Kommunen bewegen sich nur langsam, zähflüssig und in höchstem Maße unbefriedigend. Bereits im Oktober 2013 wurde auf Spitzenebene der Tarifvertragsparteien in...Mehr

Wechsel in der Geschäftsstelle von BTBkomba

Nach dem Ausscheiden der langjährig beschäftigten Kolleginnen Siglinde Kaiser und Sarah Leinert  wurde die Geschäftstelle der Gewerkschaft BTBkomba personell neu besetzt.  
Mehr

WAHL des neuen EU-KOMMISSIONSPRÄSIDENTEN

dbb erwartet beschäftigungs- und sozialpolitische Initiativen-Mehr

Mitteilung der ZVK Baden-Württmberg

Die Zusatzverorgungskasse im KVBW teilt mit, dass der Versand der Versorgungskonten für das Jahr 2013 voraussichtlich ab Ende September 2014 (KW 40 und 41) erfolgen wird.

Mehr

Rentenpaket und Rentenanpassung gelten ab 1. Juli

(DRV) Das Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung ist am 1. Juli 2014 in Kraft getreten. Das Gesetz sieht eine bessere Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren...Mehr

DAUDERSTÄDT: GESETZ ZUR TARIFEINHEIT VÖLLIG UNNÖTIG

DBB-SPITZE BEI MINISTERIN ANDREA NAHLESMehr

VERFASSUNGSGERICHTSHOF KIPPT NULLRUNDE in NRW

Nach der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs Nordrhein-Westfalen in Münster steht das von der Landesregierung im vergangenen Jahr verabschiedete Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2013/2014 nicht mit der...Mehr

Einkommensrunde 2014

Redaktionsverhandlungen mit Bund und VKA abgeschlossenMehr

Zusatzversorgung dauerhaft stärken

Aufgabe der Tarifvertragsparteien ist die dauerhafte Stärkung der zusätzlichen Altersversorgung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst. Im Rahmen des Erforderlichen ist der dbb auch weiterhin...Mehr

Deutsche Rentenversicherung unterstützt bei der Steuererklärung 2013

(DRV) Die Deutsche Rentenversicherung stellt Rentnern und Versicherten auf Wunsch kostenlose Bescheinigungen aus, die beim Ausfüllen der Steuervordrucke
„Anlage R“ und „Anlage Vorsorgeaufwand zur Steuerklärung“...Mehr

TARIFEINHEIT PER GESETZ: = ANGRIFF AUF GEWERKSCHAFTSBEWEGUNG

(dbb) „Eine gesetzlich verordnete Tarifeinheit im Betrieb verschiebt das Mächtegleichgewicht innerhalb unserer Gesellschaft“, warnen Marburger Bund und dbb beamtenbund und tarifunion in einem gemeinsamen Thesenpapier...Mehr

Ehrenmitglied Karl Häberle ist tot

Wenige Wochen nach seinem 89. Geburtstag erreichte uns die Nachricht vom plötzlichem Tod unseres Ehrenmitgliedes Karl Häberle.
Karl Häberle begann 1941 eine Lehre beim Vermessungsamt Nagold und schloss diese als...Mehr

Vorläufige Tabellen aus der Einkommensrunde 2014

Nach massiven Arbeitskampfmaßnahmen, darunter auch Schwerpunkte in Baden-Württemberg (Mannheim, Freiburg, Stuttgart u.a.) konnten die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Bund und bei den Kommunen in der dritten...Mehr

Tarifergebnis 2014: Erhöhung um insgesamt 5,7 Prozent!

Der Kompromiss steht! Die dbb-Bundestarifkommission (BTK) hat dem Verhandlungsergebnis mit großer Mehrheit zugestimmt. „Was durchsetzbar war, haben wir durchgesetzt. Das Ergebnis können...Mehr

VERHANDLUNGEN IN POTSDAM FORTGESETZT

Am 20. März 2014 sind in Potsdam die Verhandlungen für die Einkommensrunde 2014 von Bund und Kommunen fortgesetzt worden. Nach einer ergebnislosen ersten Verhandlungsrunde am 13. März, auf der die Arbeitgeber nicht...Mehr

Tarifverhandlungen Öffentlicher Dienst: „Warnstreik in Baden-Württemberg“

(BBW) Nahezu tausend Tarifbeschäftigte und Beamte haben sich am 19. März
2014 zu Protestmarsch und Kundgebung in Stuttgart versammelt. Nachdem
die Arbeitgeber von Bund und Kommunen in der ersten...Mehr

Protestveranstaltung am Mittwoch, 19. März in Stuttgart

Vor der zweiten Tarifrunde für Beschäftigte von Bund und Kommunen :
Die Sprache in der Tarifrunde 2014 für die Beschäftigten von Bund
und Kommunen wird härter:

Mehr

EINKOMMENSRUNDE 2014

3,5 Prozent Einkommensplus und eine Grunderhöhung von 100 Euro für
die insgesamt rund 2,1 Millionen Arbeitnehmer von Bund und Kommunen
lauten die Hauptforderungen des dbb beamtenbund und tarifunion
für die...Mehr

GUTE EINKOMMENSBEDINGUNGEN STÄRKEN GESAMTWIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG

Die Spitze des dbb beamtenbund und tarifunion ist vor wenigen Tagen in Berlin mit führenden Vertretern der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie, für Arbeit und Soziales sowie der Finanzen zusammen gekommen, um...Mehr

Dank und Würdigung für jahrzehntelange Mitgliedschaft –Rückblick 2013 und Ausblick 2014-

Im Zentrum des Neujahrsempfanges der Gewerkschaft BTBkomba in Freiburg standen auch  Ehrungen. Immerhin konnten die Mitglieder Gerda Bechtold, Bernhard Kienlein, Wolfgang Klinger, Emil Koch, Rolf Stadel, Rudi Thurn...Mehr

Neuer Entwurf der Ausbildungs- und Prüfungs-Verordnung gD gebilligt

Der Dienstrechtsausschuss der Gewerkschaft BTBkomba befasste sich mit der Vorlage einer neuen Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung gD des Innenministeriums. Gegen diese Vorlage gab es keine Einwendungen.

In der...Mehr

Nach oben
Erreichbarkeit Geschäftsstelle

Grundsätzlich ist die Geschäftsstelle vormittags telefonisch unter 0711 22014-03 erreichbar.

Vom 15.06. bis 2. Juli 2024 inklusiv ist die Geschäftsstelle nur per E-Mail zu erreichen.

Im Fall einer juristischen Beratung wenden Sie sich generell bitte per E-Mail mit Ihrem Anliegen an

info(at)btbkomba.de

Nach oben
Geschäftsstelle

Gewerkschaft BTBkomba Baden-Württemberg
Ansprechpartnerin: Hélène Stauß
Am Hohengeren 12
70188 Stuttgart
Tel. 0711 / 220 14-03
Fax 0711 / 220 14-04
E-Mail: info(at)btbkomba.de
Web: www.btbkomba.de

Nach oben
Nach oben
Nach oben
Entgelt- und Besoldungstabellen

Entgelt- und Besoldungstabellen

Nach oben