Aufgaben der Eichverwaltung:

Mit der Eichung von Messgeräten sorgt die Eichbehörde dafür, dass bei der Energie- und Wasserversorgung, im Handel, im Umwelt- und Strahlenschutz sowie im Straßenverkehr richtig gemessen wird. Damit schafft der Staat Vertrauen in Maß und Gewicht.

Zum Schutz des Verbrauchers kontrollieren die Eichämter an Fertigpackungen (z.B. Lebensmittel, Kosmetika, Reinigungsmittel), ob die angegebene Füllmenge enthalten ist und ob die Packungen nicht größer als notwendig gestaltet sind ("Mogelpackungen").
In medizinischen Laboratorien überwacht die Eichbehörde Maßnahmen der Qualitätssicherung bei der Bestimmung von Analysewerten.

Die Eichverwaltung berät und betreut darüber hinaus die in Baden- Württemberg ansässigen Hersteller, Importeure und Anwender von Messgeräten, die dem gesetzlich geregelten Messwesen unterliegen. Die Eichbehörde zertifiziert, anerkennt und überwacht Qualitätsmanagementsysteme bei Messgeräteherstellern. Diese Hersteller können dann europaweit selbst die Ersteichung durchführen.
Im Gesundheitswesen finden Marktüberwachungen von Medizinprodukten mit Messfunktion in allen Handelsstufen und bei den  Anwendern statt. Die Sicherstellung der Messgenauigkeit während der Verwendung wurde weitgehend auf private Kontrolldienste übertragen. Hierbei fungiert die Eichbehörde als Melde- und Überwachungsstelle.

Sie anerkennt und überwacht staatlich anerkannte Prüfstellen der Energie- und Wasserversorgungsunternehmen sowie Instandsetzungsunternehmen und führt entsprechende Sachkundeprüfungen durch.
Diese überwiegend hoheitlichen Aufgaben werden in Baden- Württemberg von der Eichdirektion Stuttgart und den acht Eichämtern erfüllt.

Die Eichämter befinden sich in Albstadt, Fellbach, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Ravensburg, Ulm. Speziell für die Prüfung von Glas- Messgeräten ist die Außenstelle  Wertheim des Eichamts Heilbronn zuständig.
Die wesentlichen Ziele der Fachgruppenarbeit sind: Fachliche und gewerkschaftliche Informationen und Betreuung der Mitglieder, Durchführung von  Fachgruppen- und Vertrauensleutetagungen, Interessenvertretung gegenüber dem politischen Raum und in der Öffentlichkeit, Engagement bei der Besetzung der Personalratsgremien, Entwicklung von Initiativen und Anregungen zu aktuellen Themen und Problemen innerhalb der Eichverwaltung.