19.10.2018 / Jan Geord Seidel BTB Bund

BTB Ehrenmitglied Horst Bäuerle überzeugt EU Kommissar Günther H. Oettinger von der Bedeutung und Leistungsfähigkeit der Vermessungs- und Flurneuordnungsverwaltung

©Hans-Jörg Bäuerle - v. l.n.r.: Hansjörg Schönherr, Jan Georg Seidel, EU-Kommissar Günther H. Oettinger, BTB Ehrenmitglied Horst Bäuerle, Günter-Martin Pauli, Luz Berendt

Am 9. September 2018 besuchte der EU-Kommissar Günther H. Oettinger das Grenzsteinzeugen-Museum vom BTB Ehrenmitglied Horst Bäuerle.

Zu diesem außergewöhnlichen Anlass lud Horst Bäuerle die weiteren Gäste LGL-Präsident Luz Berendt, Landrat des Zollernalbkreises Günter-Martin Pauli, BTB Bundesvorsitzenden Jan Seidel und LGL-Präsident a.D. Hansjörg Schönherr ein.

 

 

Eine gemeinsame Geschichte

Mit einem gemeinsamen Rückblick startet der Besuch des EU-Kommissars Günther H. Oettinger. Horst Bäuerle und Günther H. Oettinger kennen sich seit mehr als 30 Jahren. Lebhafte Erinnerungen an politisch intensive Zeiten, in der Horst Bäuerle Vorsitzender des Beamtenbund Baden-Württemberg und Günther H. Oettinger CDU Fraktionsvorsitzender war, wurden mit den Gästen geteilt.

Die über viele Jahre bestehende gegenseitige Wertschätzung zwischen Horst Bäuerle und Günther H. Oettinger wurde sehr deutlich und ist insbesondere in der heutigen politisch schnelllebigen Zeit eine echte Ausnahme. Das Grenzsteinzeugen-Museum von Horst Bäuerle mit 5774 Exponaten beeindruckte alle Gäste. Zu jedem Grenzsteinzeuge kann Horst Bäuerle etwas Spannendes berichten. Die Grenzsteinzeugen oder auch Marksteinzeugen wurden zur Verzeugung der Grenzsteine eingesetzt und garantierten als unterirdische Versicherung die Rechtssicherheit an Grund und Boden und nur Eingeweihte wussten über ihre Lage.

Die unterschiedlichen Traditionen in der Fertigung und der verwendeten Materialien (Ton, glasiert und  unglasiert; Glas; Porzellan; Schiefer oder Blei) oder auch die teilweise sehr liebvolle Gestaltung der Zeugen sind Teil der Vermessungsgeschichte und historische Belege für die Regionen. Hochburg der Verzeugung war das Königreich Württemberg, aber auch in Bayern (überwiegend in Franken), Thüringen und der alemannischen Schweiz wurde verzeugt.

Besonders beeindruckend waren die Ausführungen von Horst Bäuerle über die Bedeutung der Staatlichen Vermessung und Flurneuordnung, die im Königreich Württemberg durch Dekret vom 25. Mai 1818 von König Wilhelm I. angeordnet  wurde und dieses Jahr ihre 200 jährige Geschichte feiert. Auch die Ausblicke in die Zukunft der Vermessung und der Geoinformation beeindruckten EU-Kommissar Günther H. Oettinger. Er zeigte großes Interesse an dieser Verwaltung und ging auch auf den gravierenden Fachkräftemangel in den technischen-naturwissenschaftlichen Fachverwaltungen ein.

Seinen Erfahrungen in der Europäischen Verwaltung nach werden die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes aus Deutschland sehr geschätzt und seiner Einschätzung nach verdienen sie mehr Anerkennung. Für ihn als EU-Kommissar ist es inzwischen sehr schwierig deutsche Bewerber für eine Aufgabe in der Verwaltung der europäischen Kommission zu gewinnen. Dies macht deutlich, dass es einen Mangel an Fachkräften im öffentlichen Dienst gibt und die Bezahlung für Fachkräfte im öffentlichen Dienst verbessert werden muss.

Zeit für persönliches Gespräch mit dem EU-Kommissar

Im Anschluss an die Besichtigung des Zeugenmuseums nahm sich der EU Kommissar Günther H. Oettinger noch viel Zeit für ein sehr persönliches Gespräch mit den Gästen.

Das besondere Vertrauen von Günther H. Oettinger in Horst Bäuerle zeigte sich, als er Horst Bäuerle, obwohl parteilos, nach der Fusion von SDR und SWF zum SWR mit seiner CDU bei der Wahl zum Vorsitzenden des Landes Rundfunkrats Baden-Württemberg im SWR unterstützte. Horst Bäuerle nahm 10 Jahre als Vorsitzender des Landesrundfunkrats diese bedeutende Spitzenposition ein. Auch in dieser Funktion und in mehreren Talksendungen dachte Horst Bäuerle stets an die Interessen der Techniker und Ingenieure des öffentlichen Dienstes.

Von der beruflichen Begegnung zur persönlichen Verbundenheit

Die gemeinsamen Erinnerungen von EU Kommissar Günther H. Oettinger und Horst Bäuerle machten deutlich, dass zwei besondere Persönlichkeiten sich gegenseitig schätzen und ein hohes wechselseitiges Vertrauen haben. Im Rahmen des Austauschs krönten die Weggefährten Horst Bäuerle und Günther H. Oettinger ihre Verbundenheit durch die bewusst gewählte persönliche Anrede.

BTB Ehrenmitglied Horst Bäuerle ein Brückenbauer für den BTB

Mit der Ausrichtung und der Einladung von einem ausgewählten Kreis an Gästen zum Anlass des Besuchs von EU Kommissar Günther H. Oettinger baute Horst Bäuerle eine Brücke für die Techniker und Naturwissenschaftler des öffentlichen Dienstes und für den BTB in die Spitze der europäischen Politik. EU-Kommissar Günther H. Oettinger sagte zu, eine Einladung des BTB zu einem Gespräch anzunehmen und freut sich auf ein Wiedersehen. Diese einmalige Gelegenheit wird der BTB nutzen.

Ehrenmitglied Horst Bäuerle unterstützt mit viel Leidenschaft den BTB

BTB Ehrenmitglied Horst Bäuerle bewies mit der Ausrichtung des Empfangs von Herrn EU-Kommissar Günther H. Oettinger und der Einladung des BTB Bundesvorsitzenden seine große Verbundenheit zum BTB und dass er als Brückenbauer in die Spitzenpolitik - er lädt seit Jahren hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung in sein Museum ein und bildet dadurch oft bis weit nach Mitternacht auch Netzwerke für den BTB - und setzt sich damit stets für die Kolleginnen und Kollegen im BTB mit Erfahrung und Sachverstand von Herzen ein. Hierfür dankt der BTB Horst Bäuerle sehr!

BTB Jan Georg Seidel

Geschäftsstelle

Gewerkschaft BTBkomba Baden-Württemberg
Am Hohengeren 12
70188 Stuttgart
Tel. 0711 / 2201403
Fax 0711 / 2201404
E-Mail: info(at)btbkomba.de
Web: www.btbkomba.de

Bürozeiten Geschäftsstelle

Achtung: Die Geschäftsstelle ist urlaubsbedingt von 31. Oktober 2018 bis  20. November 2018 nicht besetzt.

Unsere Juristin Dorothea Fey erreichen Sie in dieser Zeit Montag bis Donnerstag telefonisch von 9:30 Uhr - 13:00 Uhr unter 0711 2201-406 oder per E-Mail unter Dorothea.Fey(at)btbkomba.de

In dringenden Fällen können Sie sich an den Landesvorsitzenden Dr. Wolf Zitzmann wolf.zitzmann(at)btbkomba.de wenden.

 

 

Entgelt- und Besoldungstabellen

Entgelt- und Besoldungstabellen